Mittelstand, Start-ups und

Wissenschaft

Unser Konsortium vereint Technologiekompetenzen im Drohnensektor (doks.innovation), in der optischen Landeunterstützung (Insensiv), im Aufbau von Technologieplattformen (BridgingIT) , in innovativen Transportboxen (Overath) und im Online-Lebensmittelhandel (Ciconia). Ergänzt wird diese praktische Expertise aus Mittelstand und Start-ups durch die wissenschaftliche Unterstützung der Institute in Mannheim und Clausthal.

Gegründet 2008, 640 Mitarbeiter, IT- und Technologieberatungsunternehmen. Umsetzung von Technologieanforderungen u.a. aus Handel und Elektromobilität in anwendbare IT-Lösungen. Aufbau IT-basierte Plattformen und Entwicklung neuer Geschäftsmodelle. Als Company Builder leitet BridgingIT mit seiner Tochter Seed Investments JointVentures.

 

 

Unser Team vereint unterschiedliche Kompetenzen in allen Bereichen der Software-Entwicklung. Von der Ideation bis zum Release sind Sie bei uns in besten Händen. Zusammen mit unserem Netzwerken aus Entwicklern sind wir in der Lage, Projekte mit fast jeder Technologie umzusetzen.

 

Das Institut für Software and Systems Engineering (ISSE), gegründet im Herbst 2018, ist das brandneue Institut der TU Clausthal, an dem eine vielfältige Reihe von Themen geforscht werden, darunter im Bereich Entwicklung und Absicherung von sicherheitskritischen autonomen Cyberphysischen Systemen.

ISSE bringt im Projekt mobil-e-Hub seine langjährige Erfahrung im Bereich Absicherung von sicherheitskritischen Systemen um einen zuverlässigen, robusten und sicheren Betrieb des Lieferdrohnensystems zu gewährleisten. Zu diesem Zweck wird ISSE seine Dependability-Cage Ansatz, entwickelt für die Laufzeitüberwachung funktionaler Anforderungen autonomer Fahrzeuge, auf Flug- und Drohnensysteme anpassen. Zum anderen wird ISSE Methoden der künstlichen Intelligenz einsetzen um den Energiebedarf des Drohnensystems zu prädizieren. Die Informationen aus dem Energiemanagement werden in der Absicherung berücksichtigt um sicherzustellen, dass ausreichend Energie zur Zielerreichung und geplanten Landung zur Verfügung steht.

Gegründet 2017, seit 2018 operativ tätig, entwickelt doks. innovation: Lösungen für die Logistik, die eine Prozessautomatisierung und – digitalisierung im Umfeld der Intralogistik ermöglichen. Dabei fokussiert sich das Unternehmen auf die autonome Navigation mit Drohnen für Bestandserfassungsprozesse im Innen- und Außenbereich und auf den automatisierten Transport von verschiedenen Materialien im industriellen Umfeld. 

Das Institut für Enterprise Systems (InES), das im Jahr 2011 gegründet wurde, ist das Forschungstransferinstitut der Universität Mannheim auf dem Gebiet der Wirtschaftsinformatik. Der Fokus des Instituts liegt unter anderem auf der Erforschung und Entwicklung von Autonomen Systemen sowie auf den Bereichen Artifical Intelligence Engineering und Plattformökonomie. Im Rahmen zahlreicher Forschungs- und Industrieprojekte, die beispielsweise von BMWi, BMBF und BMVI gefördert werden, entwickelt das InES auch weitere intelligente Logistik- und Smart City-Plattformen.

insensiv ist ein mittelständisches Unternehmen mit gut 70 Mitarbeiter*Innen und Sitz in Bielefeld. Seit 2006 entwickelt insensiv Bildverarbeitungssysteme für verschiedene Anwendungen mit dem Schwerpunkt auf „intelligente Kameras“. Neben Komponenten und Gesamtsystemen im Automationsbereich gehören dazu Produkte aus dem Bereich der QS-Sensorik und UAV-Assistenzsysteme sowie eine eigene kabelgebundene Drohne.

Als Experte für Bildverarbeitungslösungen wollen wir unser spezifisches Know-how in das Projekt mobil-e-hub einbringen. In diesem Zuge arbeiten wir an der automatisierten Flugsteuerung von Drohnen auf Basis von Kameradaten, sowie optischen Systemen zum autonomen und punktgenauen Starten und Landen.

Die Overath GmbH mit Hauptsitz in Lohmar, Nordrhein-Westfalen, Deutschland wurde 1987 gegründet und ist ein führender Anbieter für Mehrwegtransportverpackungen und multifunktionale Isolierboxen.​ Unsere innovativen Thermoboxen eignen sich für den Transport und die Lagerung von temperaturempfindlichen Lebensmitteln.

Im B2B-Geschäft bieten wir Gastronomen, Caterern und Einzelhändlern hochwertige Isolierboxen, die je nach Ausstattung konform mit Gastro- und Euronormbehältern sind. Zudem ermöglichen wir unseren Kunden aufgrund der optimalen Isoliereigenschaften unserer Thermoboxen die Einhaltung der Lebensmittelhygieneverordnung (HACCP Standard).